Nur noch 00Tage 00Std 00Min 00Sek bis zum Weihnachtsabend
overlay Shopplan Erdgeschoss area
EG Erdgeschoss EUROSPAR
EG Erdgeschoss Müller
   |    OG Obergeschoss

So funktioniert es mit den Neujahrsvorsätzen!

Ich bin Sonja und blogge auf www.gingerinthebasement.at über Motivations- und Lebenstipps, über unkomplizierte Rezepte und teile Modeinspiration für Frauen mit einer Durchschnittsfigur. Auch auf meinem Weg zum Sportfreak lasse ich Menschen teilhaben - etwas, das ich selber gar nicht so einfach finde. Damit es dieses Jahr mit Sport und Neujahrsvorsätzen aber trotzdem klappt, habe ich hier 7 Tipps für euch, wie ihr das ganze Jahr durchhalten könnt:

Fokus, Baby

Suche dir ein ruhiges Plätzchen, schließ die Augen und versuche, deinen Neujahrsvorsatz genau zu definieren. Stell dir dich dabei vor, wie du das Leben führst, dass du dir wünschst, und das dir dein Vorsatz bringen soll. Du willst 5 Kilo abnehmen, um dich in deinem Badeanzug wohlzufühlen? Male dir aus, wie du in einem modischen Bikini am Strand spazieren gehst. Du willst aufhören, zu rauchen und endlich wieder mehr Puste haben? Stell dir vor, wie leicht und frisch du ohne Zigarette in der Hand aussehen wirst. Visualisiere dein Ziel ganz genau und regelmäßig - besonders, wenn du gerade wieder Probleme hast, deine Vorsätze einzuhalten.

Posaune es raus

Teile deinen Vorsatz anderen mit. Das ständige Nachfragen von anderen, wie es läuft, ist ein kleines Druckmittel, mit dem du bessere Erfolge erziehen kannst. Wer gibt nämlich schon gerne vor anderen zu, gescheitert zu sein?

Vorbilder? Aber hallo!

Wem folgst du auf Instagram und Facebook? Welcher Star fasziniert dich ganz besonders? Scroll dich durch deinen Feed und werde dir klar, warum du genau diesen Menschen folgst. Gibt es vielleicht eine Eigenschaft oder ein Talent an diesen Menschen, das du beneidest? Diesen, manchmal negativen Neid, kannst du in eine positive Vorbildfunktion umwandeln.

Nix vergessen.

Du hast einen Neujahrsvorsatz für dich formuliert? Dann schreib ihn dir auf! Notiere ihn auf Post-Its, und kleb ihn dort hin, wo du ihn sehen kannst: an den Spiegel, den Computermonitor oder an die Klotür: Hauptsache, du vergisst nicht darauf und hast ihn immer vor Augen.

Ein weiter Weg...

Mach es dir einfach: kleine Schritte führen zum Erfolg. Gerade beim Sport oder beim Abnehmen ist es besser, sich viele Zwischenziele zu setzen, um nicht demotiviert zu werden. Das kann eine Kleidergröße weniger sein, eine Abnahme von 2 kg oder 5 min Laufen, die man durchhält, ohne stehenbleiben zu müssen. Wer sich als Couchpotato gleich einen Marathon vornimmt, kann nur scheitern!

Wenn es nicht klappt

Manchmal haut es nicht hin, aber lass dich nicht von deinem Wunsch nach Veränderung abbringen. Werde dir klar: was genau hindert dich am Erfolg? Bestimmte Menschen, Situationen, Speisen? Finde die Stopper deines Erfolges und trenne dich von ihnen.

Denk positiv!

Sei auf Rückschläge gefasst und lass dich davon nicht abbringen, dein Leben positiv zu verändern. Auch wenn es eine Zeitlang nicht klappt, hast du immer wieder die Möglichkeit, neu anzufangen und weiterzumachen. Wer positiv denkt, kann längerfristig viel mehr erreichen, als jemand, der sich für Fehlverhalten mit schlechtem Gewissen straft.

BACK