overlay Shopplan Erdgeschoss area
EG Erdgeschoss EUROSPAR
EG Erdgeschoss Müller
   |    OG Obergeschoss

Frozen Smoothie Bowl

Frozen Smoothie Bowl

Die klassischen Smoothie Bowls sind schon seit Jahren ein Trend. Sie sehen nicht nur toll aus, sondern schmecken auch super lecker. Jetzt kommt es aber noch besser:

Ich zeige euch ein Rezept für eine „FROZEN Smoothie Bowl“.

Wie ihr vielleicht schon erahnen könnt gibt es nur einen kleinen Unterschied. Die Bowl besteht wie sonst auch aus einem Teil Obst sowie einem Teil Flüssigkeit. (Meist in Form von Joghurt oder Milch) Bei den erfrischenden Vitaminbomben wird zusätzlich noch gefrorenes Obst oder Gemüse verwendet.

Die bunten Schüsseln sind außerdem super schnell zubereitet. Alles was ihr benötigt ist ein Leistungsstarker Mixer, gefrorenes & frisches Obst sowie einen Teil Flüssigkeit.

Anbei kommt ein Rezept für eine beerige Frozen Smoothie Bowl.

Zutaten (1 Bowl)

  • 1 gefrorene Banane
  • 200-250 g Tiefkühlbeeren
  • 100 g frische Beeren
  • 200 g griechischer Joghurt
  • 50 ml Mandelmilch (od. Milch nach Wahl)

Topping

  • Gefrorene Beeren
  • Frisches Obst
  • Granola
  • Kokosstreusel

Zubereitung

Die Banane sollte mindestens 4 Stunden im Tiefkühlfach gewesen sein. Am besten schon am Vortag bzw. auf Vorrat in Scheiben geschnitten einfrieren. Die TK- Beeren könnt ihr selbst zusammenstellen oder einfach einen fertigen Beerenmix kaufen. Das gefrorene Obst mit den frischen Beeren, dem Joghurt und der Milch in den Mixer geben und Schritt für Schritt verblenden.

Je nachdem wie fein oder stückig ihr eure Bowl wollt, einfach länger oder kürzer mixen. Auch die Dicke bestimmt ihr! Je mehr Milch/Joghurt verwendet wird, umso flüssiger wird die Konsistenz. Wenn ihr zu viel gefrorenes Obst verwendet habt ihr am Ende vielleicht sogar Eiscreme. ;-)

Daher ist es ganz euch überlassen wie viel von welcher Zutat verwendet wird.

Tastet euch vorsichtig heran, probiert Zwischendurch immer wieder mal und ergänzt ggbfs. noch einen Teil gefrorenes Obst oder Flüssigkeit. Beim Topping gilt das gleiche: Rauf darf was euch Schmeckt! Egal ob gefrorenes & frisches Obst, Granola, Nüsse oder z.B. Kokosstreusel.

Die Bowls könnt ihr außerdem mit jedem beliebigen Obst oder Gemüse machen!

Eine weitere Variante wäre zum Beispiel eine exotische Mango-Kokos bowl, hier verwendet man anstelle von normaler Milch einfach Kokosmilch. Die Mango kann man ebenfalls in Stücke geschnitten einfrieren. Hierfür würde ich einen Teil gefrorene - und einen Teil frische Mango verwenden. Die Banane sollte aber für die cremige Konsistenz trotzdem nicht fehlen, egal für welche Bowl-Variante ihr euch entscheidet.

Kleiner Tipp: Wählt euer Lieblingsobst aus und friert einen Teil davon auf Vorrat ein. So könnt ihr, wenn euch die Lust auf eine eiskalte Vitaminbombe überkommt, super schnell eine leckere frozen smoothie bowl mixen.

Lasst euch die erfrischende Leckerei ordentlich schmecken! :-)

Eure Alex

BACK