Nur noch 00Tage 00Std 00Min 00Sek bis zum Heiligen Abend
overlay Shopplan Erdgeschoss area
EG Erdgeschoss EUROSPAR
EG Erdgeschoss Müller
   |    OG Obergeschoss

Eye-Catcher Fingernägel

Für alle, die mehr als eine Nagellackfarbe besitzen und sich oft nicht entscheiden können, ob die Nägel rot, rosa, orange, nude, gold, braun, lila, grau oder doch grün werden sollen, haben wir gute Nachrichten: Diesen Herbst dürft ihr kräftig in den Farbtopf greifen und eure Nägel zu richtigen Eye-Catchern machen. Inspirationen gefällig? Wir haben die heißesten Nageltrends des Herbstes für euch.

Mismatched Nails

Mismatched Nails – also nicht übereinstimmend lackierte Nägel – eroberten bereits die Laufstege der Modemetropolen und kommen diesen Herbst auch bei uns ganz groß raus. Perfekt für alle mit einer großen Nagellacksammlung, bekommt einfach jeder Nagel eine andere Farbe. Erlaubt ist was gefällt: Knalliges Orange, dunkle Grüntöne, glänzendes Metallic oder klassisches Bordeaux sind nur einige Trendfarben, die 2018 richtig angesagt sind.

Mismatched Nails klingen zwar auf den ersten Blick sehr bunt, lassen sich aber auch dezenter für den Alltag adaptieren. Besonders hübsch sehen Mismatched Nägel im Ombré-Look aus. Dazu wählt man fünf verschiedene Nuancen einer Farbfamilie – zum Beispiel von zartem Nuderosa über gedecktem Rosé bis hin zu kräftigem Pink. Jeder Nagel bekommt eine eigene Farbe von hell bis dunkel. Zusammen entsteht ein Farbverlauf, der harmonisch und spannend zugleich wirkt.

Kreative Farbkombinationen und Akzente

Auch mit nur zwei bis drei Farben kann man seine Nägel kreativ ins Rampenlicht stellen. Für Nägel in trendy Duo-Lackierung tragt ihr eine dunklere Nagellackfarbe als Basis auf und lasst sie gut trocknen. Dann klebt ihr mit Klebeband den linken Teil des Nagels schräg ab und lackiert den Rest mit einer helleren Kontrastfarbe. Zieht das Klebeband ab und schon habt ihr eine akkurate Trennung zwischen beiden Farben.

Beim Abkleben könnt ihr richtig kreativ werden und das Klebeband auch waagrecht anbringen. Besonders hübsch sieht es aus, wenn ihr am Übergang zwischen den beiden Nagellackfarben ein Highlight mittels eines dünnen Streifens aus glänzendem Nagellack setzt.

Wenn ihr gut mit einem dünnen Pinsel umgehen könnt, traut euch auch mal an geometrische Formen wie Dreiecke heran. Oder bemalt den Nagel des Ringfingers besonders kreativ, während alle anderen dezent bleiben.

Ein Wort zu den Basics

Besonders wichtig bei bunten Nägeln sind die Basics. Verwendet knalligen Nagellack niemals ohne Unterlack um Verfärbungen zu vermeiden. Habt Geduld und lasst die einzelnen Schichten immer gut trocknen, bevor ihr weiterarbeitet. Überlack oder spezielle „Dry-Drops“ machen euer Nagellack-Styling länger haltbar und lassen die verschiedenen Schichten schneller durchtrocknen.

BACK