Nur noch 00Tage 00Std 00Min 00Sek bis zum Weihnachtsabend
overlay Shopplan Erdgeschoss area
EG Erdgeschoss EUROSPAR
EG Erdgeschoss Müller
   |    OG Obergeschoss

Selfmade Granola

Hierzulande kennen wir „Granola“ (der Name kommt übrigens aus Amerika) einfach unter Crunchys oder Knuspermüsli. Leider sind viele dieser Müslis oft vollgepackt mit industriellem Zucker und absolut nicht mehr gesund. Man merkt dies oft auch schon wie groß die Klumpen in den Müsliverpackungen sind, denn der beigefügte Zucker lässt alles nochmal so richtig zusammenkleben.

Daher zeige ich euch wie ihr in Zukunft euer Knuspermüsli selber machen könnt. Ihr benötigt nicht mal viel Zeit und könnt die Zutaten nach euren Wünschen frei wählen.

Anbei kommt eines meiner Lieblingsrezepte für selbstgemachtes Granola.

Zutaten:

  • 150 Gramm Haferflocken
  • 150 Gramm Dinkelflocken
  • 50 Gramm Nüsse (ich habe Cashews gewählt – ihr könnt aber auch gerne eine andere Nusssorte wählen oder eine Nussmischung verwenden)
  • 30 Gramm Sonnenblumenkerne
  • 30 Gramm Kürbiskerne
  • 2-3 EL Honig
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 Hand voll getrockneter Cranberrys
  • 1 Hand voll Kokosflocken
  • 1 Hand voll getrockneter Apfelchips

Zubereitung:

Zu Beginn den Backofen ca. 170 Grad Umluft vorheizen und das Kokosöl zum Schmelzen bringen (in der Mikrowelle oder Pfanne). Im Anschluss alle Zutaten abwiegen bzw. bereitstellen und die Cashew Nüsse klein hacken. Wie gesagt, könnt ihr hier auch eine andere Nusssorte oder Nussmischung verwenden.

Danach mischt ihr Haferflocken, Dinkelflocken, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne und die Nüsse in einer großen Schüssel zusammen. Das Kokosöl sowie den Honig drüber leeren und alles gut durchrühren. Es sollte wirklich jedes „Körnchen“ mit dem Öl bedeckt sein. Beim Honig könnt ihr natürlich je nach Wunsch auch mehr oder weniger nehmen. Kostet einfach zwischendurch die Mischung und ergänzt gegebenenfalls noch mehr.  

Jetzt heißt es ab in den Ofen! Verteilt die Mischung gleichmäßig auf einem mit Backpapier bedecktem Backblech und schiebt dieses ins Rohr. Nach ca. 8-10 Minuten solltet ihr die Flocken und co. einmal wenden bzw. nochmals durchrühren damit euch nichts anbrennt. Nach ca. 15-20 Minuten – sobald die Flocken goldgelb sind - könnt ihr euer Granola auch schon aus dem Ofen nehmen. Am besten entfernt ihr euch nicht zu weit weg und werft immer wieder einen Blick darauf, damit euch nichts anbrennt.

Nun muss die Mischung noch gut auskühlen. Sobald die Haferflocken und co. kalt bzw. hart sind ergänzt ihr getrocknete Cranberrys, Kokosflocken oder Apfelchips.

Hier könnt ihr auch wieder frei wählen welche getrocknete Früchte ihr gerne in eurem Granola haben möchtet. Und et voilà – fertig ist euer selbstgemachtes Knuspermüsli.

Ich esse meine Mischung am liebsten mit Joghurt und frischen Früchten. 

Da das Müsli ja selbst gemacht ist, ist es nicht ewig haltbar und sollte innerhalb von 1-2 Wochen aufgebraucht werden. Aber wenn es euch genauso gut schmeckt wie mir, ist es wahrscheinlich eh schon nach ein paar Tagen aufgegessen. ;-)

Nun wünsche ich euch gutes Gelingen und lasst euch euer „Selfmade Granola“ schmecken.

Eure Alex

"Train hard or go home" - ist das Motto von Alexandra Kirchberger. Halbe Sachen gibt's nicht! Bei ihr werden immer 110% gegeben. Die diplomierte Fitness- u. Personaltrainerin liebt es andere zu motivieren und gemeinsam über die Grenzen zu gehen. Sport und gesunde Ernährung begleiten sie schon ihr ganzes Leben lang. Ihre Tipps und Tricks rund um das Thema Fitness und einen healthy Lifestyle teilt sie mit Freude in ihren Social-Media-Kanälen.

Fotos: Patrick Kirchberger

 

 

 

 

BACK