Nur noch 00Tage 00Std 00Min 00Sek bis zum Weihnachtsabend
overlay Shopplan Erdgeschoss area
EG Erdgeschoss EUROSPAR
EG Erdgeschoss Müller
   |    OG Obergeschoss

Power-Balls: Der ultimative Energie-Kick

Energie ist wohl das Stichwort für diese trübe Jahreszeit. Die Sonne will sich nicht blicken lassen und das Bett schreit förmlich danach nicht verlassen zu werden. Power-Balls oder auch Energiekugeln genannt, sind eine super Alternative zu irgendwelchen Süßigkeiten und stecken, wie der Name es schon verrät, voller Energie. Die Wunderkugeln sind in allen Farben und Gechmacksrichtungen möglich - ihr könnt euch so richtig austoben! ;)

Hier kommt meine Variante mit gepufften Amaranth und Kokosflocken:

  • 100 g Haferkleie
  • 1/2 Blutorange (oder eine normale Orange)
  • 1 Handvoll Datteln (entkernt)
  • 1 Handvoll Ceshews
  • 1 Teelöffel Kakao-Nibs
  • 1 Esslöffel Kokosmus (leicht erwärmt)
  • 1 Esslöffel Agaven-Dicksaft
  • 3-4 Esslöffel gepuffter Amaranth

Die Blutorange auspressen, den Saft zu der Haferkleie geben und umrühren. Die Ceshews zusammen mit dem Kakao-Nibs in den Mixer schmeißen, fein mahlen und in die Haferkleie untermischen.
Die Datteln in kleine Stücke schneiden, ist eine etwas klebrige Angelegenheit .. Ihr könnt Sie auch in den Mixer geben .. kommt nur darauf an wie super dieser funktioniert. Ich traue es meinen auf jeden Fall nicht zu - daher die klebrige Handarbeit. ;)
In der Zwischenezeit könnt ihr das Kokosmus in eine kleine Schüssel geben und in der Mikrowelle leicht erwärmen. Kokosmus, Datteln und Agaven-Dicksaft in Schüssel geben und alles gut verschmischen.
Zum Schluss noch den gepufften Amaranth unterheben bis die Maße gut zusammenhält. Wenn euch die Mischung zu flüssig oder zu trocken vorkomment, gebt einfach noch mehr Amaranth oder etwas Agaven-Dicksaft dazu.

Richtet euch eine Schüssel mit Kokosflocken her und stellt euch gleich ein Bech mit Backpapier bereit. Formt aus der Teigmischung kleine Kugeln, wälzt Sie in Kokosflocken und legt sie auf das Blech. Es sollten So um die 16 Kugeln werden, je nach Größe.

Die Kugeln kalt stellen, erst dann werden sie richtig fest.

Wundert euch nicht, wenn die Kugeln wieder weicher werden, wenn sie länger nicht im Kühlschrank stehen. Das Kokosmus wird nämlich bei Raumtemperatur weicher.

Bei den Power-Kugeln könnt ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen. Anstatt sie in Kokosflocken zu wälzen könnt ihr auch Kakaopulver hernehmen. Wenn euch Datteln nicht schmecken, probiert doch mal Gojibeeren aus. Chiasamen, Matcha-Pulver, gepuffter Quinoa, Mandelmus, und und und ..

 

BACK