Liebe Kunden!

Die Bundesregierung ruft dazu auf, zu Hause zu bleiben. Nur unaufschiebbares Arbeiten, notwendige Besorgungen und die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen sollen Anlass sein, davon abzuweichen. Wir unterstützen diesen Aufruf ausdrücklich.

Damit Sie Ihre notwendigen Besorgungen erledigen können, stehen Ihnen von Montag bis Samstag folgende Geschäfte zur Verfügung:

Mo. bis Fr. von 07:15 Uhr bis 19:00 Uhr
Sa. von 07:30 Uhr bis 18:00 Uhr
 

Mo. bis Fr. von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Sa. von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr
 

Mo. bis Fr. von 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr
​Sa. von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr
 

Mo. bis Fr. von 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr
​Sa. von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
 

Mo. bis Fr. von 07:30 Uhr bis 19:00 Uhr
​Sa. von 07:30 Uhr bis 18:00 Uhr
 

Mo. bis Sa. von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
 

Mo. bis Sa. von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
 

Mo. bis Sa. von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
 

Mo. bis Sa. von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
 

Mo. bis Sa. von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
 

Mo. bis Sa. von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
 

Gastronomie:

Abholservice:
Täglich von 10:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Lieferservice:
Täglich von 10:30 Uhr bis 22:00 Uhr
 

Abholservice:
Mo. bis Fr. von 07:30 Uhr bis 19:00 Uhr
Sa. von 08:30 Uhr bis 18:00 Uhr
 

Abholservice:
Täglich von 06:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Lieferservice:
Täglich von 06:00 Uhr bis 23:00 Uhr
 

Abhol- und Lieferservice:
Mo. bis Fr. von 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Sa. von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
 

Abholservice:
Mo. bis Fr. von 08:00 Uhr bis 18:30 Uhr
Sa. von 10:00 Uhr bis 18:30 Uhr
So. und Feiertage von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
 

Abholservice:
Täglich von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis, bleiben Sie gesund! 

Ihr FORUM 1 Team

Nur noch 00Tage 00Std 00Min 00Sek bis zum Heiligen Abend
overlay Shopplan Erdgeschoss area
EG Erdgeschoss EUROSPAR
EG Erdgeschoss Müller
   |    OG Obergeschoss

Mama-Baby Workout

Mama-Baby Workout

Im Alltag mit Baby ist es manchmal schwierig sich Zeit für eine extra Trainingseinheit zu nehmen. Aber wie wäre es, den Nachwuchs einfach ins Workout zu integrieren? So lassen sich die Sporteinheit und Zeit mit dem Baby kombinieren. Die Kleinen haben außerdem richtig Spaß sobald sie aktiv bei den Übungen dabei sind.

Und sollten sie doch keine Lust mehr haben, könnt ihr nebenbei etwas zum Spielen bereitstellen. Also ab auf die Matte und los geht’s!

Warm-up

Schnappt euch euer Baby und haltet es eng vor der Brust.

Je nach Alter bzw. Gewicht des Babys könnt ihr selbst entscheiden, ob im Wiegegriff oder in einer aufrechten Haltung zu euch gerichtet. (Gerne könnt ihr bei den stehenden Übungen auch eine Babytrage verwenden, wenn euch das lieber ist!)

Startet in einem aufrechten Stand, die Beine in einer leichten Grätsche. Macht eine Rotationsbewegung von links nach rechts, um den Oberkörper ein bisschen aufzuwärmen. Wiederholt diese Bewegung ein paarmal.

Als nächstes begebt euch in einen Einbeinstand, baut Spannung im Rumpf auf und hebt ein Bein nach vorne, zur Seite sowie nach hinten an. Diese Bewegungsabfolge macht ihr pro Bein 10x. Der Oberkörper bleibt dabei aufrecht. Durch das zusätzliche Halten vom Baby wird jede Übung gleich nochmal intensiver.
 

Warm Up mit Baby
Warm Up mit BabyWarm Up

Dann geht’s auch schon los mit dem eigentlichen Workout. Versucht jede Übung 10-20x zu wiederholen und insgesamt 3 Durchgänge zu machen. Natürlich kommt es auch darauf an wie eure Babys gelaunt sind, vielleicht schafft ihr manchmal nur einen Durchgang. Aber lasst den Kopf nicht hängen – denn selbst 1 Durchgang ist besser als gar kein Training.

Übrigens darf Zwischendrin immer wieder mal mit den Kleinen geblödelt werden. :-)

Ausfallschritte im Wechsel

  • 20 Wiederholungen (10x pro Bein)

Stabiler Stand, Baby eng vor der Brust. Langsam und mit Spannung macht ihr einen Ausfallschritt nach hinten und drückt euch mit Kraft aus dem Oberschenkel wieder hoch in die Standposition. Das Knie des hinteren Beines ist knapp über dem Boden. Achtung: Spannung im Rumpf!
 

Ausfallschritt mit BabyAusfallschritt mit Baby

Baby Hops

  • 15-20 Wiederholungen

Ausgangsposition auf den Knien. Haltet euer Baby unter den Achseln und startet auf einer Seite (bei jüngeren Babys unbedingt den Kopf stützen). Mit Spannung aus dem Rumpf wird euer Zwerg in der Mitte hochgedrückt und auf der anderen Seite wieder vorsichtig nach unten gesetzt (die Hüfte schiebt ihr dabei nach vorne hoch). Besonders lustig finden es die Kleinen, wenn ihr die Übung akustisch mit einem „Hopp“ o.ä. begleitet. :-)
 

Baby HopsBaby HopsBaby Hops

Seitstütz + Rotation

  • 10 Wiederholungen pro Seite

Bei dieser Übung dürft ihr euer Baby neben euch hinsetzen. (bzw. hinlegen) Wie ihr sehen könnt, wollte sich unser Zwerg gleich mal aus dem Staub machen, weil gerade alles andere interessanter ist. ;-) Begebt euch in eine Seitstütz-Position, zieht den oberen Arm nach unten und wieder retour hoch. Es ist eine kleine Rotationsbewegung aus dem Oberkörper, der restliche Körper inkl. Rumpf bleibt stabil. Sollte dies zu schwierig sein, könnt ihr alternativ die Beine beugen bzw. die Knie am Boden lassen.
 

SeitstützSeitstütz

Sumo Kniebeugen

  • 15-20 Wiederholungen

Das Baby wieder eng am Körper halten. Die Beine sind in einer Grätsche, Zehenspitzen nach Außen gerichtet. Das Gesäß setzt sich aktiv nach unten und wird mit Kraft aus den Beinen wieder hochgedrückt. Der Rücken bleibt gerade, Rumpf stabil! Lasst euch nicht durch das Gewicht vom Baby nach vorne ziehen. Die Bewegung langsam und kontrolliert ausführen.
 

Sumo SquadsSumo Squads

Baby Chest Press

  • 10-20 Wiederholungen (je nach Gewicht des Babys)

Ausgangsposition in der Rückenlage, der Rumpf ist fest, die Beine sind angewinkelt und die Fersen bleiben am Boden. Drückt euer Baby mit Kraft aus den Oberarmen hoch. Beim Senken gibt’s - wenn ihr wollt - einen Schmatz für euren Schatz. ;-)
 

Chest PressChest Press

Beckenheben

  • 15-20 Wiederholungen

Start ebenfalls in der Rückenlage, das Baby sitzt auf eurem Schoß. (haltet euer Baby während der gesamten Übung unter den Achseln). Die Hüfte wird mit Spannung der Oberschenkel- & Gesäßmuskulatur angehoben und wieder gesenkt. Auch hier finden es die Kleinen sehr lustig, wenn ihr die Übung akustisch begleitet.
 

Beckenheben

Kreuzheben

  • 10-20 Wiederholungen (je nach Gewicht des Babys)

Stabiler hüftbreiter Stand, das Baby eng an der Brust. (einen Arm unterm Hintern und einen beim Köpfchen platzieren) Die Knie sind leicht gebeugt, der Oberkörper wird nach vorne gesenkt und mit Kraft aus dem Rücken wieder aufgerichtet. Das Baby immer gut festhalten! Die Beine werden beim Tiefgehen leicht gebeugt und beim Hochkommen wieder gestreckt. Achtet auf die Spannung im Rumpf.
 

KreuzhebenKreuzheben


Wie ihr seht gibt es einige Übungen wo man sein Baby super miteinbauen kann. So verbringt ihr nicht nur Zeit mit eurem Schatz, sondern intensiviert das Training durch das zusätzliche Gewicht.

Wenn es euer Nachwuchs zulässt könnt ihr nach den 3 Runden noch locker dehnen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Mama-Baby-Workout!

Eure Alex

BACK