overlay Shopplan Erdgeschoss area
EG Erdgeschoss EUROSPAR
EG Erdgeschoss Müller
   |    OG Obergeschoss

Buddha Bowl mit Kokosmus-Dressing

Buddha Bowl mit Kokosmus-Dressing

Bunt wie ein Regenbogen und voller Vitamine – so lieben wir unser Essen. Buddha Bowls sind nicht nur gesund und sorgen für eine ausgewogene Ernährung. Sie sind super praktisch und schnell gekocht. Sie sind quasi das Revival des Resteessens – nur schöner. Mit verschiedenen Zutaten lassen sich die bunten Bowls abwechslungsreich und für jeden Geschmack zubereiten.

ZUTATEN

  • 150 g Kidneybohnen
  • 2 EL Mais
  •  Handvoll gemischter Salat, gewaschen
  • 1 Karotte
  • 1/2 Avocado
  • Handvoll Edamame
  • Quinoa

Für das Kokos-Dressing:

  • 1 EL Honig
  • 2 EL Kokosmus, (aufgewärmt bis es flüssig ist)
  • Saft von 1 Zitrone
  • 3-4 EL warmes Wasser

Bowl Toppings:
Sesam, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Frühlingszwiebeln

Quinoa laut Packungsanweisung kochen und auskühlen lassen.

Den Salat waschen und in eine große Schüssel geben. Mais, Kidneybohnen und Karotten gut waschen. Karotten in feine Streifen schneiden und zusammen mit Mais, Kidneybohnen auf den Salat drapieren.

Edamame in einem Topf für ca. 5 Minuten blanchieren und Bohnenkerne auslösen.

Das Kokosmus für das Dressing erwärmen bis es flüssig wird. Danach die restlichen Zutaten für das Dressing in einer kleinen Schale zusammengeben und gut verrühren.

Den Quinoa zusammen mit den Edamame-Bohnen und der Avocado in einer Schüssel anrichten.

Im letzten Schritt noch mit Toppings und Dressing aufpeppen und et voilà die bunte Buddha Bowl ist essfertig.

Wir haben noch ein paar Tipps für die perfekte und abwechslungsreiche Buddha Bowl:

  • Es muss nicht immer Quinoa als Kohlenhydrat-Lieferant sein. Couscous ist super schnell und einfach zubereitet. Oder Reis von gestern übrig? Ab damit in die Bowl.
  • Packe bei jedem Einkauf anderes Gemüse oder Obst in deinen Korb. Daraus ergibt sich ein super Vitamin-Mix.
  • Setze auf saisonale Produkte wie auf leckeren Spargel im Frühling, süße Früchte und frische Kräuter im Sommer, schmackhaften Kürbis im Herbst oder saftiger Wirsing, Rosenkohl und Pastinaken im Winter.
  • Peppe deine Buddha Bowl mit Superfood-Toppings auf. Du kannst dafür Nüsse, Kerne, Chiasamen, gepufften Amaranth oder getrocknete Früchte verwenden.
  • Sei kreativ, tob dich aus und finde heraus, was deine Lieblings-zutaten sind.

Viel Spaß beim Kochen!

BACK